Letztes Feedback

Meta





 

Vorstellung

Hey leute, Ich wollte mich nun mal vorstellen! Ich bin ein Mädchen im Teenager alter nicht grade beliebt in meiner Altersklasse aber war es mal bevor sich vor 4 Jahren meine Eltern trennten, ich lebe nun seit 4 Jahren mit in ihrer Trennungsphase. In der zeit fiel ich in ein so gesehen schwarzes loch wurde leicht übergewichtig und fraß den Kummer in mich rein ohne es zu merken ich versuchte mir meine Kleine schöne Traumwelt einer intakten Familie weiterhin aufzubauen doch jede Traumwelt wird von der realität eingeholt. Eigentlich war die Trennung nicht grade schwer für mich, wahrscheinlich da wir uns nicht aufteilten wir blieben mit meiner Mutter und meinem Vater und meiner Schwester in unserem Einfamilienhaus wohnen und lebten dort wie gewohnt, das war nicht richtig von meinen Eltern sie hätten klare grenzen setzen müssen haben sie aber nicht sie meinten es nur gut aber jede Fassade fällt auch einmal. Meine Eltern fanden neue Partner meine Mutter orientierte sich um und zog aus unserem Haus aus mit meiner älteren Schwester in eine Wohnung mit der Partnerin meiner Mutter. Ich blieb mit meinem Vater in unserem Haus schnell zog seine Freundin ein. Wir verstanden uns ganz gut.Doch sie setzt ihren Kopf gerne durch so das sie baldig wieder auszog in ein Haus und mein Vater dazu gezwungen ist unser Haus zu verkaufen. Nun sind wir so gut wie in der gegenwart ich bin für mein Altern schon ziemlich reif, wie ich finde schon zureif ich war in der Zeit oft allein ich übernahm zu viele Aufgaben nicht im Haushalt sondern behielt ich immer den klaren Kopf ich denke über meine Aussagen und Handlungen immer gut nach ich versuchte es allen recht zumachen und ruinierte mich dabei völlig. Natürlich ich bin kein armes Kind in Afrika was jeden Tag um sein leben bangen muss aber selbst diese Kinder müssen nicht allein sein. Ich komme tagtäglich nachhause in unser Haus an dem ich sehr sehr hänge da ich dort aufwuchs und spüre nichts mehr keine Geborgenheit keinen der mich fragt wie mein Tag war keiner der mich wenn ich Probleme habe sich für mich Zeit nimmt. Ein Mensch kann keine Familie aufrecht erhalten ein Mensch kann kein riesiges Haus zum leben erwecken. Wie soll es dann ein einziges Kind?? Ich bin also sehr selbständig und in mich gekehrt geworden ich weiß sogut wie nichts mehr von den 4 Jahren meines Lebens ich lebte nicht wirklich. Ich lebe auch jetzt nicht wirklich ich bin am ende aus mir einem selbstbewussten recht hübschem echt klugen Mädchen ist ein Mädchen mit übergewicht unechten Freuden was emotional kaputt ist und nicht mehr weiter weiß. Wisst ihr ich stürzte mich ins reiten,aus mir ist eine ganz gute Reiterin geworden wenn ich bei meiner Reitbeteidigung bin vergesse ich alles ich werde verstanden und akzeptiert und beim Reiten wird mir oft gesagt du bist gut das ist einfach schön ich bekomme ein besseres Gefühl. Und nun will mein Vater das ich mit ihm in eine andere Stadt ziehen und alles wegschmeiße was mir wichtig ist, würdet ihr gerne etwas aufgeben was euch immer aus dem Alltag rettet was einem Sicherheit gibt doch ich kann einfach nichts sagen keine Entscheidung treffen. Hoffentlich könnt ihr nun etwas in mein Leben ein schauen. Lg Ownperfection

20.4.14 01:12, kommentieren

Werbung


Erste Eintrag

Hey schön das ihr einen weg zu meinem Blog fandet. Ich hoffe einfach das ich in diesem Blog meine Gedanken festhalten und teilen kann und auf feedback bekomme. Ich würde gerne anonym bleiben. Lg ownperfection

20.4.14 00:28, kommentieren